Glockengießerei Urbanus-Mabillon

Bestandsaufnahme, Sanierung

Glockengießerei Urbanus-Mabillon

Bestandsaufnahme brandschutztechnisches Sanierungskonzept mit Kostenermittlung.

Auftraggeber/-in:
Verbandsgemeindeverwaltung Saarburg-Kell
Gebäudemanagement
54433 Saarburg

Konzept + Realisierung:
Oktober 2020 - April 2021

Gebäudeart:
Museum und multikulturelles Zentrum

Ort:
Saarburg

Status:
Planung als Machbarkeitsstudie abgeschlossen

Die Glockengießerei Urbanus-Mabillon in Saarburg wurde 1770 als Familienunternehmen gegründet. Das Unternehmen blickt als Glockengießerei auf eine Geschichte bis 1639 zurück.

Bis 202 wurden an diesem Standort noch Glocken gegossen. Heute ist die Gießerei unverändert als einzigartiges Kulturdenkmal erhalten und wird der Öffentlichkeit als Museum zugänglich gemacht.

Seit ist die Stadt Saarburg nun Eigentümerin des gesamten Ensembles. Der Trägerverein, das Lokale Bündnis für Familie e.V. hat nach Jahren intensiver Aufbauarbeit ein sozio-kulturelles Zentrum auf dem ehemaligen Gelände aufgebaut, das neben dem Museum auch ein Mehrgenerationenhaus, eine Kinder- und Jugendkunstschule und eine Ehrenamtsbörse beherbergt. Im angeschlossenen Neubau hat das integrative Begegnungscafé Urban seinen Platz gefunden.

Das prägnante Ensemble soll auch in Zukunft in seiner Ursprünglichkeit erlebbar sein. Um dies zu ermögliche wurde ein umfangreiches Sanierungskonzept unter der Federführung von Prof. Oskar Spital-Frenking erstellt, welches die Zukunftsfähigkeit des Museums sicherstellen soll.

Als Mitglied des Kompetenzteams beurteilte Plan A die Brandschutztechnischen Belange.

Schematische Darstellung

Mitglieder des Teams

Wir sind für Sie da!

Gerne unterstützen wir Sie bei Ihrem ganz eigenen Projekt und freuen uns auf Ihre Bekanntschaft.

Menü